Gartenbauverein München-Großhadern e.V.

Der Naturlehrpfad wurde mit Unterstützung der Landeshauptstadt München und dem Bezirksausschuss Hadern in den Jahren 2005 (1. Teil) und 2011 (2. Teil) entlang der Kriegerheimstraße neben dem Waldfriedhof errichtet. Er ist ca. 1 km lang und erstreckt sich von der Würmtalstraße bis zum Lorettoplatz, gut zu erreichen mit der Buslinie 54, Haltestelle Aurikelstraße. Fragen und Hinweisschilder über heimische Bäume, Sträucher und Vögel sowie Balancierbalken, Steinblöcke und eine Kräuterschnecke bieten eine interessante und abwechslungsreiche Wegstrecke für Familien, Hundespaziergänger, Senioren und Jogger. Gerade in den den Sommermonaten sorgen die vielen Farben der Wildblumen auf der Magerwiese für einen Augenschmaus. Nicht umsonst spricht man hier vom "Blumenband Haderns".  

Im Sommer 2015 erhielt der ursprünglich von Kindern bemalte, im Frühjahr vom Sturm beschädigte und stark verwitterte Wegweiser zum Naturlehrpfad Ecke Kriegerheim-/Pfingstrosenstraße eine neue Bemalung mit Grundierung und Oberflächenversiegelung. Und auch auf der Rückseite sind Fuchs und Igel aufgefrischt.Im Bild unten zwei der Malerinnen.

 

Fotos: Barbara Maria Zollner

Infos über den Naturlehrpfad finden Sie
- in unserer Broschüre über die Entstehungsgeschichte, zu beziehen unter der Tel-Nr. 718105 (Hr. Purger)
- in unserem kleinen Wegweiser "1.000 Schritte, die sich lohnen", den Sie sich hier runterladen können

Wegweiser Naturlehrpfad Seite 1.pdf
Download

Wegweiser Naturlehrpfad Seite 2.pdf
Download

Rückblick: Der Gartenbauverein eröffnete im Oktober 2011 die Erweiterung des bereits vorhandenen Naturlehrpfads entlang der Kriegerheimstraße. 

   

Die alte Straßenbahntrasse wurde hiermit durchgängig von der Würmtalstraße bis zum Lorettoplatz zu einem schönen Grünstreifen gestaltet. Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene gibt es Vieles zu entdecken. Einiges über Bäume, Pflanzen und Kräuter ist durch Schilder erläutert. Neu sind auch die verschieden hohen Holzpoller, Balancierbalken und eine Kräuterschnecke. Nach achtjähriger Projektzeit wurde dieses Kooperationsprojekt im Stadtviertel in zwei Etappen fertiggestellt.